Ölige Angelegenheit

Herrlich duftend, reinigend, straffend, Feuchtigkeit spendend – dieses sinnliche Pflegeprodukt heißt Öl.

Über die edlen Tropfen freut sich nicht nur die Körperhaut sondern durchaus auch das Gesicht und Haare. Gerade dann, wenn die Sonne darauf strahlt.

Die wertvollen Lipide der Pflanzenöle ähneln den hauteigenen Fetten und sind daher besonders gut verträglich. Sie verbinden sich mit unserer Haut viel besser als Lotionen. Die Angst vor Flecken auf der Kleidung und klebrigem Gefühl auf der Haut sind unbegründete Vorurteile – gib den Ölen eine Chance!!!

Mein persönlicher Favorit ist das Rosenöl vom Andreashof Dieses Öl hat geschafft, was bis dahin kein Serum, keine Feuchtigkeitskreme und kein anderes Kosmetikprodukt geschafft hat: meine Gesichtshaut, die zu Rötungen und Trockenheitsschuppen neigt, glatt und geschmeidig zu machen. Ich habe nun immer ein kleines Fläschchen in der Handtasche dabei. Egal wie strapazierend oder stressig der Tag wird – der kleine Helfer für zwischendurch schafft Wunder 🙂

Empfohlen hat mir das Produkt eine Freundin, die das Hof regelmäßig besucht und von seiner Schönheit verzaubert ist 🙂 Das musste ich natürlich ausprobieren und bin nun auch ein Fan!

Kleine Öl-Schule

Beim Kontakt mit Wasser emuliert das feine Öl und bekommt eine milchige Konsistenz. Daher Reinigung und Pflege am besten auf angefauchte Gesichtshaut auftragen.

  • Rose und Orange besänftigen und spenden Feuchtigkeit.
  • Jajoba, Organ und Mandel wirken rückfettend und pflegend.
  • Ringelblume, Nee und Karotte helfen die Talgproduktion zu normalisieren.
  • Arganfrucht, Nachtkerze, Distel und Aprikose mildern Trockenheitsfältchen und verbessern die Elastizität.
  • Walnuss, Weizenkeim und Olive harmonisieren Fett und Feuchtigkeitsbalance und verleihen vor allem reiferer Haut Straffheit und Frische.
  • Hamamelis, Arnika und Kamille mildert Fältchen und beugt deren Neubildung vor.

Auch Körperöle können am besten wirken, wenn sie auf noch feuchte Haut Direkt nach dem Baden oder Duschen aufgetragen werden, weil sich das Öl mit dem Wasser verbindet.

  • Macademia-Nuss für anspruchsvolle Haut.
  • Jajoba für fettige oder gereizte Haut.
  • Kamelie stärkt die Hautbarriere und bewahrt vor Feuchtigkeitsverlus.
  • Birkenblätter und Sonnenblume aktivieren Stoffwechsel und sind besonders nach Sport und Sauna zu empfehlen.
  • Lavendel löst mit ihrem Duft Anspannungen und Nervosität und wirkt mit ihren Fettsäuren aufbauend und regenerierend.
  • Haaröle geben dem brüchigen, trockenen Haar neue Kraft und Glanz. Nur in die Spitzen verteilt müssen sie nicht ausgespült werden 🙂 beigebet sind Öle aus:
  • Rosmarin,
  • Kamille,
  • Weizenkeim,
  • Neem

Ein Kräuterbad mit 4-5 Löffel Badesalz entsäuert und entschlackt. Ätherischere Öle laßen die Wirkstoffe tief in die Haut eindringen! Auch ein Fußbad darf mit Ölen bereichert werden. So wirkt z.B. Salbeiöl regenerierend, läßt beanspruchte Füße abschwellen und wirkt zudem noch deodorierend 😉

Babyalarm

Die Haut der Bauchdecke leistet während der Schwangerschaft Schwerstarbeit. Durch die extreme Dehnung neigt sie zu Trockenheit und Juckreiz.

  • Arganöl nährt trocjene Haut und erhöht die Dehnbarkeit
  • Granatapfel beugt effektiv Hautschäden vor.
  • Hagebuttenkernöl glättet, beruhigt den Juckreiz und fördert die Elastizität

Der feine Unterschied

Bei Ölen im Gegensatz zu Cremen und Lotionen, die immer Wasser mit beinhalten kann auf Konservierungsstoffe weitgehend verzichtet werden. Pflanzliche Öle unterstützen und fördern die Hautfunktionen. Sie dringen in die Haut ein und regen zur Selbsthilfe an. Die wertvollen Fettsäuren regenerieren und helfen der Haut wieder besser Feuchtigkeit zu speichern.

Tipp

Du willst es gleich ausprobieren hast aber nichts als Olivenöl im Küchenschrank? Das eignet sich hervorragend! Probier es mit einer Schalle grobes Satz oder Zucker. Ein paar Tropfen Olivenöl und ab unter die Dusche – nach dem Peilen ist deine Haut sowas von glatt – HAMMER!!!

Eure Yve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.