Happy Halloween!

on

Alle Jahre wieder…

Dass Halloween nicht aus den USA kommt sondern aus Irland, dürfte mittlerweile der wissen. Hier feierten die Kelten schon vor über 2000 Jahren am 31. Oktober eine Art Silvester genannt „Samhain“. Weil in der letzten Nacht eines Jahres angeblich die Geister unterwegs waren, versuchte man sie mit Essen vor den Häusern zu zähmen. Manche Menschen liefen schon damals als Geister verkleidet herum und verlangten nach Gaben. Auswanderer brachten die Tradition in alle Welt.

Aber was ist mit Deutschland?

Im Jahr 1991 kam das Halloween-Fest zu uns nach Deutschland. Im Irak herrschte damals Krieg. Und weil man es unpassend fand, ausgelassen zu feiern, fiel Karneval aus. Die Lager der Spielwarengeschäfte waren aber voll mit Kostümen. Ein anderes Verkleidungsfest musste her. Findige Geschäftsleute kamen auf Halloween, machten es in den Folgejahren in Deutschland bekannt und beliebt.

Die Langform von Halloween lautet „All Hallows’ Eve“, was auf Deutsch übersetzt „Abend vor Allerheiligen“ bedeutet. Denn am Tag nach Halloween feiert die christliche Kirche Allerheiligen, einen Gedenktag für die Heiligen der Kirche.

Fünf Halloween-Sprüche für volle Süßigkeitstüten:

  1. Süßes, sonst gibt’s Saures.
  2. Was Süsses raus, sonst spukt’s im Haus.
  3. Geister schreien, Hexen lachen, gebt uns Kindern süße Sachen.
  4. Spinnenfuß und Krötenbein, wir sind kleine Geisterlein.
  5. Wir haben leere Taschen und wollen was zu naschen.
  6. Gespenster durch die Straßen zieh’n, heute Nacht ist Halloween.
  7. Das Grauen schleicht von Haus zu Haus und klingelt alle Leute raus.

Genießt auf Eure Art und Weise! Guten Appetit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.